zur Mobilansicht dammbach-aktuell.de




Dammbach Aktuell
Neu laden
Dammbach Aktuell
Dammbach Wintersbach Krausenbach
Dammbach-Aktuell
Presse
Kirche, Kirchennachrichten
Termine
Historie von Dammbach
Wandern im Spessart
Bilder von Dammbach
Vereine Dammbach
Kontakt Gemeinde Dammbach
NEWSLETTER Gemeinde Dammbach
Wissenswertes  •   Hochzeiten  •   Offene Punkte Liste   •   Impressum  •   Datenschutz  •   VGM-Hauptseite
29.11. - 04.12. Dammbacher-Dorfladen
Angebote als PDF

Dammbacher Dorfladen Angebote
NEWSLETTER 11/2021
(eingestellt 22.11.2021)

Dammbach Aktuell Newsletter

...als PDF, hier klicken
Einladung zur Gemeinderatsitzung am Donnerstag, den 18.11.2021, um 19.30 Uhr
zur öffentlichen und anschl. nichtöffentlichen
Sitzung des Gemeinderates Dammbach
Dammbachtalhalle, Frühlingstr. 10, Dammbach.

Mit freundlichen Grüßen,
Waltraud Amrhein, 1. Bürgermeisterin

Einladung nochmal als PDF, hier klicken!
Gemeinderatsitzung Dammbach
Auszüge aus dem Protokoll (Gemeinderatsitzung) vom 19.10.2021 - (als PDF)

(eingestellt 05.11.2021)

der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Dammbach vom
19.10.2021, in der Dammbachtalhalle, Frühlingsstraße 10


Protokoll als PDF,
hier klicken



NEWSLETTER 10/2021
(eingestellt 19.10.2021)

Dammbach Aktuell Newsletter

...als PDF, hier klicken
Dammbacher Dorfladen Angebote

auch als PDF, hier klicken
Alle aktuellen Coronainfos auch als PDF (07.10.2021)

Schnelltest-Bus und dezentrale Schnelltest-Stellen beenden Testangebot

Der Schnelltest-Bus fährt ab dem 11. Oktober nicht mehr durch den Landkreis. Bis zum 10. Oktober ist er noch auf den bekannten Routen unterwegs. Außerdem sind ab dem 11. Oktober keine Schnelltests mehr an den dezentralen Schnelltest-Stellen im Landkreis möglich.

Bisher waren noch folgende Schnelltest-Stellen des Landkreises geöffnet:
• Realschule Bessenbach
• Prischoßhalle Alzenau
• Maingauhalle Kleinostheim
• TTC Halle, Pfarrer-Wörner-Straße, Mömbris

In ihrer Sitzung vom 10. August hatte die Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen, die kostenlosen Bürgertestungen einzustellen. Die gemeinsame Teststrecke von Stadt und Landkreis Aschaffenburg auf dem Aschaffenburger Volksfestplatz bleibt derzeit weiter in Betrieb, um denjenigen weiterhin kostenlose Tests zu ermöglichen, die nach der Testverordnung des Bundes hierzu berechtigt sind. Eine Auflistung findet sich unter www.corona-ab.de. Grundsätzlich sind ein Lichtbildausweis sowie die Nachweise über den Berechtigungsgrund vorzulegen. Eine vorige Terminvereinbarung unter der 06021/394-889 ist erforderlich.

Nicht berechtigte Personen können sich auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums über die Bayerische Teststrategie und -angebote informieren:
https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/bayerische-teststrategie/


Ende der kostenlosen Testungen auf dem Volksfestplatz

Auf der gemeinsamen Teststrecke von Stadt und Landkreis Aschaffenburg auf dem Aschaffenburger Volksfestplatz sind beginnend mit dem 11. Oktober keine kostenlosen Coronatests für jedermann mehr möglich. Lediglich Menschen, die nach der Testverordnung des Bundes berechtigt sind, können sich dort noch testen lassen. Dabei sind die Berechtigungsgründe nachzuweisen. Die kostenlosen Tests stehen demnach insbesondere den folgenden Personen zur Verfügung:

berechtigt für kostenlosen Schnelltest:
• bis 31.12.2021: sämtliche Minderjährige
• Personen, die beim Test noch nicht zwölf Jahre alt sind oder deren zwölfter Geburtstag nicht länger als drei Monate zurück liegt
• Personen, für die der Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist
• Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten nicht geimpft werden konnten (z. B. wegen Schwangerschaft)

berechtigt für kostenlosen PCR-Test:
• Personen mit einem positiven Schnelltest
• vom Gesundheitsamt zum Test aufgeforderte Personen (z. B. Kontaktpersonen)
• Personen mit Warnung durch die Corona-Warn-App (Statusanzeige "erhöhtes Risiko")

Grundsätzlich sind ein Lichtbildausweis sowie die entsprechenden Nachweise der Berechtigung bei der Testung vorzulegen; so etwa ein Schreiben des Gesundheitsamtes, ein ärztliches Zeugnis oder die Corona-Warn-App-Meldung. Eine vorherige Terminvereinbarung unter der 06021/394-889 ist erforderlich.

Nicht berechtigte Personen können sich auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums über die Bayerische Teststrategie und -angebote informieren: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/bayerische-teststrategie/


Terminvereinbarung wieder über bayernweites Impfportal

Ab sofort steht die Terminvereinbarung für das Impfzentrum wieder über das bekannte Portal https://impfzentren.bayern/citizen zur Verfügung.

Die Terminvereinbarung über das Tool von Terminland ist daher nun eingestellt. Seit der Einführung der Möglichkeit, einen Termin zu buchen, am vergangenen Donnerstag, den 30. September haben sich bereits über 1.400 Impfwillige, die in Stadt oder Landkreis Aschaffenburg wohnen oder arbeiten angemeldet. Vor Ort im Impfzentrum sind entsprechende Belege über den Wohn- oder Arbeitsort in Stadt oder Landkreis Aschaffenburg zu erbringen, z. B. durch Personalausweis, Meldebescheinigung oder Arbeitgeberbescheinigung.

Das Impfzentrum ist donnerstags, freitags und samstags geöffnet und kann nur mit Termin besucht werden.

Alle aktuellen Coronainfos auch als PDF (07.10.2021)